photo 20140227_211907-1.jpg
 
 
IGfAR Interessengemeinschaft für archäologische Rekonstruktionen.


Die Gruppe gliedert sich in einen (römisch militärischen) Legio III Italica römisches Heer 250-350n.Chr.und einen zivilen (germanisch-alamannischen) Teil.



Photobucket





Legio Tertiani Italica mit der Darstellung des Heeres von
250-350 n.Chr. und der Foederati um 400 n.Chr.

Der Handwerkliche (Zivile) Teil der Gruppe sind die Sih Frewen und gehen mit der Darstellung bis Anfang 7. Jh.n.Chr.

Geschichte der Legio:

Legio III Italica war eine römische Legion, die von Marcus Aurelius zwischen 165 n.Chr. und 166 n Chr., für seine Feldzüge gegen den Marcomanni Stamm ausgehoben wurde. Um 171 n.Chr. errichteten sie das Lager Castra Regina.
Heute das moderne Regensburg.

In der Spätantike sind Teile der ehemaligen Legio III Italica, jetzt Tertiani Italica als eine LEGIO COMITATENSIS (Feldarmee) unter dem Befehl des Praefectus Legionis Tertiae Italicae durch die Notitia Dignitatum in Chur aufgeführt.

Sie wird auch in Quellen am Ende des 4. Jahrhunderts in den Donau Provinzen erwähnt.

Für die Gruppenseite die Navigationsliste mit dem Link, IGfAR Interessengemeinschaft für archäologische Rekonstruktionen., verwenden.


(C) Copyright D.Kellenberger